Willkommen

Herzlich Willkommen im FCT Learning Center. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. 

Schauen Sie sich einfach um auf unserer Website. Und wenn Sie mehr wissen wollen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 2222 989 987-1. 

Wir freuen uns auf Sie. 

Bilder
FCT auf Facebook

Die bösen Social Media …

21 Mrz 2018

… oder etwa doch nicht?

Versetzen wir uns mal kurz zurück in die Zeit der industriellen Revolution. Stellen wir uns vor, der gute alte Henry Ford hätte die Welt in kürzester Zeit mit Autos geflutet. Verkehrsregeln und Gesetze – Fehlanzeige in der Kürze der Zeit. Und die Menschen? Große Zurückhaltung einerseits, riesige Begeisterung andererseits. Nach dem Motto „Ich will auch mal fahren!“ wären sie unvorbereitet in das Auto gestiegen – und in großer Zahl durch unzählige Unfälle zu Schaden gekommen. Natürlich hätte es auch viele böse Buben gegeben, die aus Lust andere über den Haufen gefahren, die Autointeressenten betrogen und die andere Schandtaten begangen hätten.

Ja, ja, der Vergleich hinkt. Aber dennoch sind Parallelen zu den Social Media nicht zu verkennen. Da wird etwas in großem Stil losgetreten, was viele Menschen mehr als zurückhaltend betrachten, was aber von noch mehr Menschen bereitwillig, begeistert – und unvorbereitet genutzt wird. Und es gibt böse Buben wie Cambridge Analytica, verantwortungslose Hersteller wie Facebook und unwissende Politiker. Die Social Media Welle schwappte über eine Menschheit, die nie gelernt hat, damit auch wirklich umzugehen. So wie im obigen Szenario der Führerschein fehlte, so fehlt heute die Medienkompetenz. Zur Medienkompetenz gehört natürlich der technische Umgang mit den Social Media und das Wissen um deren gewünschten und ungewünschten Möglichkeiten. Dazu gehört aber auch die kritische Wertung von Nachrichten, um Fake News zu erkennen. Dazu gehört der Umgang mit Hass-Postings. Und dazu gehört auch das Wissen um die Manipulationsmöglichkeiten und deren Erkennen.

Ja, wir müssen Druck auf die Hersteller wie Facebook machen, dass diese Firmen ihre Hausaufgaben machen. Ja, wir müssen Druck auf die Politiker ausüben, dass diese mit digitaler Kompetenz an die Herausforderungen herangehen. Aber wir müssen auch uns an die eigene Nase fassen und unsere Medienkompetenz schärften.

Die Social Media sind weder gut noch böse – sie sind ein Werkzeug, und alle Beteiligten müssen lernen, damit verantwortungsvoll umzugehen.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .