Willkommen

Herzlich Willkommen im FCT Learning Center. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. 

Schauen Sie sich einfach um auf unserer Website. Und wenn Sie mehr wissen wollen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 2222 989 987-1. 

Wir freuen uns auf Sie. 

Bilder
FCT auf Facebook

Blended Learning und sein größter Gegenspieler

10 Feb 2020

Bis ein guter Blended Learning Kurs steht sind zahlreiche Herausforderungen zu überwinden – die didaktische Analyse, die richtige Methodik, der optimale Medieneinsatz, erfolgreiche Kollaboration, eine effektive Lernbegleitung, die didaktische Verzahnung der Komponenten, die finale Umsetzung und nicht zu vergessen die Lernenden, die mitgenommen werden wollen. Doch Blended Learning hat seinen größten Gegenspieler ganz woanders. Der Gegenspieler, den ich meine, ist auf vielen anderen Gebieten ebenfalls kräftig aktiv und kostet uns oft mehr Nerven, als uns lieb ist. Dabei haben wir diesen Gegenspieler zum Teil auch selbst aufgebaut. Ich spreche von der Zeit. Die Zeit, die oft fehlt, um gute Blended Learning Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Oftmals ist der Tag völlig verplant, und dann kommt plötzlich dieses „neu-modische Blended-Zeug“, wie es unlängst eine Learntec-Besucherin genannt hat, hinzu.

Was kann man gegen den Gegenspieler Zeit tun? Der einfachste Weg: man verzichtet auf den Einstieg in Blended Learning und macht so weiter wie bisher. Kann man machen. Aber dann kann es passieren, dass man mittelfristig ganz viel Zeit hat, weil man keinen Job mehr hat als Präsenztrainer oder als Personalentwickler.

Es gibt sinnvollere und zukunftsweisendere Möglichkeiten, die einerseits mit Blended Learning direkt zu tun haben, die sich andererseits aber auch vom klassischen Zeitmanagement ableiten lassen. Sehen wir uns zunächst eine kleine Auswahl an Gegenmaßnahmen an, die direkt mit Blended Learning zusammenhängen.

  • Beim Einstieg in Blended Learning ist man verleitet, bestehende Präsenztrainings gleich um ein oder mehrere Tage kürzen zu wollen. Man will oder muss ja sparen. Nehmen Sie davon Abstand. Wählen Sie zuerst ein einfaches, sogenanntes angereichertes Modell, um erste Erfahrungen mit der Methodik des Blended Learning Designs zu sammeln und grundlegende Kompetenzen zu entwickeln. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen können Sie Vorgehensweisen und Hilfsmittel etablieren, die auch für größere Blended Learning Modelle skalierbar sind. So werden Sie in der Konzeption von Blended Learning Kurse immer effektiver, immer effizienter, immer schneller – und jetzt können Sie eventuell auch sparen.
  • Ein großer Batzen an Zeit muss für die Konzeption und Entwicklung von Lernmaterialien verwendet werden. Gehen Sie hier den einfachsten Weg. Muss es ein hippiges Web Based Training sein, wenn ein Lernskript die gleichen Ergebnisse erzielt? Muss es ein „Bells-and-Whistles-Video“ sein, wenn ein interaktives Skript ausreicht?
  • Erfinden Sie das Rad nicht immer wieder neu. Vieles, was mit Blended Learning zu tun hat, gibt es schon: Lernmaterialien im Internet, die Selbstlerndidaktik der klassischen Fernschulen, etc.

Auch das klassische Zeitmanagement kann helfen, die Freiräume zu bekommen, die eine Blended Learning Konzeption benötigt – vor allem, wenn man noch in der Lernphase ist.

  • Hinterfragen Sie Ihre Einstellung, gerade als Trainer. Haben Sie vielleicht sogar im tiefsten Inneren Angst vor Blended Learning? Das ist völlig normal, denn Sie betreten Neuland. Und Blended Learning hat natürlich Risiken. Aber die Chancen überwiegen bei Weitem.
  • Überprüfen Sie, wo Ihre Zeit „Fett angesetzt“ hat. Sie glauben gar nicht, wie fündig man da wird. Oft macht man Dinge, weil sie einmal mit gutem Grund einführt worden sind. Der Grund ist weg, aber die Arbeit macht man weiter.
  • Checken Sie die üblichen Zeitdiebe wie z.B. die berühmte unproduktive Pingpong-E-Mail, die vielen zeit- und nervenaufreibenden Meetings, die zahlreichen Störquellen im Arbeitsprozess, etc.

Blended Learning ist durch seine didaktische, methodische und mediale Vielfalt eine derart faszinierende Disziplin, dass Sie dem Gegenspieler Zeit keine Chance geben sollten.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .