Willkommen

Herzlich Willkommen im FCT Learning Center. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. 

Schauen Sie sich einfach um auf unserer Website. Und wenn Sie mehr wissen wollen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 2222 989 987-1. 

Wir freuen uns auf Sie. 

Bilder
FCT auf Facebook

Learning Trend: Personalisiertes Lernen

09 Sep 2018

Als ich ein Kind war und meine Mutter mich zum Kaufmann an der Ecke schickte, um Joghurt zu kaufen, war die Sache einfach: mit oder ohne Erdbeere. Mehr als diese zwei Varianten gab es nicht. Heute steht der Kunde im Supermarkt einem Angebot an Hunderten von Joghurts gegenüber und kann sich so sein individuelles, personalisiertes „Joghurt-Paket“ zusammenstellen.

Aufgrund der Digitalisierung der Weiterbildung hat die Personalisierung auch das Lernen erreicht. Es ist technisch, methodisch und didaktisch ohne weiteres möglich, dass sich ein Lernender sein “individuelles Lernmenü” zusammenstellt. Damit das funktioniert ist jedoch einiges zu beachten. Lernen Sie drei Aspekte zum personalisierten Lernen kennen.

Zunächst geht es um die Lernenden selbst. Sie müssen eine deutlich höhere Verantwortung über seinen Lernprozess und seine Lernergebnisse mitbringen als bisher. Selbstverantwortliches und selbstorganisiertes Lernen sind gefragt. Aber – so der Einwand – machen wir das nicht dauernd, wenn wir Fachzeitschriften lesen oder Internetquellen recherchieren? Ja, auf jeden Fall. Aber nicht in der notwendigen Tiefe. Wenn wir mit Web Based Trainings oder Lernvideos wirklich lernen und unsere Kompetenzen nachhaltig verbessern wollen, reicht es nicht, sich einfach mal durch ein E-Learning zu klicken oder ein Lernvideo zu konsumieren. Es geht um eine intensive Beschäftigung mit den Lerninhalten, um ein entsprechendes Kompetenzniveau zu erreichen. Dazu benötigen wir Lernstrategien, eine Organisation des Lernens und – Zeit.

Ein zweiter, wichtiger Faktor ist das zunehmende Angebot an Lerninhalten. Denken Sie an die Vielfalt der Joghurts. Es gibt unzählige informelle Quellen z.B. auf Youtube oder auf Webseiten, aber auch im firmeninternen Netz. Doch wie finden wir diese? Wie können wir deren Qualität beurteilen? Und wie können wir die Inhalte aus verschiedenen Quellen so verknüpfen, dass sie zu unserem Bedarf passen, ohne dass es zu einer inhaltlichen Überlastung kommt? Es gibt verschiedene Ansätze, welche die Lernenden unterstützen.

  • Firmeninterner Lerninhalt wird didaktisch und methodisch hochwertig innerhalb der Firma, eventuell in Zusammenarbeit mit Agenturen, erstellt.
  • Der Trainer als Online-Trainer wird den Lernenden für komplexe und persönliche Fragen zur Verfügung stehen.
  • Online-Tutorien werden bei der Auswahl der Lernquellen und der Beschäftigung damit helfen.
  • In zunehmendem Maße wird auch Künstliche Intelligenz (KI) helfen, die richtigen und qualitativ hochwertigen Lernquellen zu finden.

Ein dritter Aspekt ist die Technik. Was kostet es, die Technik für personalisiertes Lernen bereitzustellen? Muss ich hierzu sehr viel Geld in die Hand nehmen? Klar, ohne Technik geht es nicht. Aber personalisiertes Lernen ist zunächst vor allem eine methodische Herausforderung, neben der schon angesprochenen Befähigung der Mitarbeiter. Technologisch lässt sich personalisiertes Lernen auf einer recht niederen Ebene einführen, wenn man zunächst auf adaptives Lernen und KI verzichtet. Wichtig ist, dass der Lernende weiß, was erbraucht und wo er es findet, und dass er auf die Lerninhalte jederzeit von jedem Ort aus zugreifen kann.

Fazit: Im Sinne des personalisierten Lernens wird sich vor allem die betriebliche Weiterbildung verändern,

  • weg vom „Push-Lernen“ – ein Trainer vermittelt die Inhalte, von denen er oder das Unternehmen glauben, dass sie benötigt werden
  • hin zum „Pull-Lernen“ – die Lernenden holen sich die Lerninhalte bei Bedarf (Learning on Demand). Dies wird auch neue Lernformate hervorbringen, z.B. Personalisiertes Blended Learning oder Blended Learning on Demand.

Und was hat es mit Personalisiertem Blended Learning oder Blended Learning on Demand auf sich? Welche Konzepte und welcher Nutzen verbergen sich dahinter? Fordern Sie heute schon unser Whitepaper zu diesem Thema an, das ab dem 20. September 2018 zur Verfügung steht. Senden Sie einfach eine E-Mail an weiterbildung@fct-akademie.com.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .