Willkommen

Herzlich Willkommen im FCT Learning Center. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. 

Schauen Sie sich einfach um auf unserer Website. Und wenn Sie mehr wissen wollen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 2222 989 987-1. 

Wir freuen uns auf Sie. 

Bilder
FCT auf Facebook

Learning-Tipps

Hier finden Sie regelmäßig neue Tipps, die Ihnen bei
der Orientierung in modernen Lernwelten helfen.



Praxistipps aus der Welt des Lernens

Blended Learning und Lernziele

Blended Learning ist eine „exakte Diszplin“. Da die Lernenden viel mehr Selbstverantwortung für ihren Lernprozess übernehmen müssen, muss ein Blended Learning Kurs von der ersten Idee bis zur Umsetzung sehr gut durchdacht sein. Dies ist notwendig, um die Lernenden motivierende durch den Kurs zu führen.

Praxistipp: Achten Sie vor allem auf eine sehr präzise Lernzieldefinition. Diese ist wichtig, um die Lerninhalte optimal festzulegen, um zu entscheiden, was im Präsenzlernen, in Webinaren, in virtuellen Gruppenaufgaben und durch Selbstlernen vermittelt wird und um die geeignete Lernmedien bereitzustellen.


Interaktivität in Webinaren

Webinare sind weniger dafür geeignet, um Inhalte quasi „virtuelle frontal“ zu vermitteln. Zu groß sind die Gefahren der Ablenkung auf Seiten des Lerners – von der E-Mail-Bearbeitung bis zum Moorhuhnschießen. Die Lernenden sitzen nicht im geschützten Seminarraum, sondern im ungeschützten „Irgendwo“.

Praxistipp: Gestalten Sie Ihre Webinare sehr interaktiv. Nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten, die Lernenden einzubinden – sei es im Chat, durch Umfragen, auf dem Whiteboard, durch verbale Kommunikation oder – wenn möglich – im Gruppenraum. Entwickeln Sie ein „kreatives Interaktionsportfolio“


Klarheit über Begrifflichkeiten

Was ist eigentlich ein Webinar? Was versteht man unter Social Learning? Und was heißt Blended Learning? Hört sich eigentlich ganz einfach an. Ist es aber nicht. Dies führt nicht selten zu Verwirren, wenn neue Lernformate eingeführt werden sollen. Und unter diesen Verwirrungen leidet die Akzeptanz.

Praxistipp: Schaffen Sie in Ihrem Unternehmen für Klarheit über die Begrifflichkeiten. Definieren Sie die wichtigsten Begriffe, veröffentlichen Sie die Begriffe und achten Sie darauf, dass Sie die Begriffe auch immer im Sinne dieser Definition verwenden. Dieses Vorgehen erleichtert viele Dinge spürbar.

Der Einsatz von Erklärvideos

Erklärvideos in Legetechnik sind genial. Auf einfache Art und Weise lassen sich komplexe Zusammenhänge bildhaft und animiert darstellen. Allerdings soltle der Einsatz mit bedacht gewählt werden, denn um große, umfassende Themen zu vermitteln, sind diese kleine Lernhäppchen eher ungeeignet.

Praxistipp: Verwenden Sie Erklärvideos in Legetechnik, wenn Sie umfassender Teile eines Kurses oder einer Weiterbildung motivieren wollen. Dies ist vor allem hilfreich bei Selbstlernmaterialien, wo es darum geht, die Lernenden in den „Selbstlernmodus“ zu bringen. Aber auch zur Kommunikation sind diese „Nuggets“ geeignet.